SHAREaCAMPER

Wohnmobil mieten in Auckland - von privat und günstig!

Sorgenfrei reisen mit unserem Vermietungsservice

Versicherung

Zahlungsabwicklung

Pannendienst

Wohnmobil mieten in Auckland - von privat und günstig!

Auckland ist durch seine Bedeutung die eigentliche Hauptstadt Neuseelands und bietet eine überwältigende Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen. Über Auckland International, dem gut 20 Kilometer südlich vom Stadtzentrum gelegenen Flughafen, kommen jährlich Hunderttausende aus der ganzen Welt ins Kiwi-Land und verbringen hier ihre erste Nacht. Auckland ist der ideale Ort, um ein Wohnmobil oder einen Camperbulli zu mieten. Direkt bei Auckland gelegen wartet die Region Northland darauf, entdeckt zu werden. Die Küstengebiete rund um Whangarei und Mangawhai bieten Postkartenidylle pur und sind Regionen, in denen auch die Kiwis selbst gerne ihren Urlaub verbringen. Campingurlaub an traumhaften Küstenlandschaften kann kaum schöner sein als am anderen Ende der Welt. Und dutzende Wohnmobile, Campervans und Wohnwagen in Neuseeland sind über SHAREaCAMPER bequem und einfach über das Internet buchbar.

Auckland erleben

Auckland ist verglichen zur Gesamtbevölkerung des Landes die Megacity Neuseelands und wirtschaftliches wie kulturelles Zentrum.  Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern, den vielen Studenten und Backpackern und den tausenden Touristen, die zur Hochsaison täglich ins Land kommen, ist Auckland ein Schmelztiegel der Nationen. Seit 20 Jahren wächst Auckland City ununterbrochen, um immer noch ist kein Ende des Ausdehnung in Sicht. Die Skyline Aucklands überragt der Sky Tower, der jetzt schon 20 Jahre steht und noch immer  das höchste Gebäude der südlichen Halbkugel ist. Auckland’s höchster Vulkan ist der Mount Eden, in Maori Maungawhau, „Berg des Whau-Baumes“ genannt, ein Ziel, das man auf jeden Fall auf seiner Liste haben sollte. Der Gipfel des Mount Eden ist 196 Meter hoch und zu Fuß oder mit dem Fahrrad erklimmbar. Von oben können Sie den Hafen Waitemata und die weitläufige Stadtteile Aucklands überblicken. Übrigens: Dem Ngati Whatua-Stamm der Maori kommt die Rolle als Wächter des Berges zu. Daher ist es eine besondere Erfahrung, an einer geführten Wanderung auf den Berg teilzunehmen und auf dem Weg einem Stammesmitglied und seinen spannenden Erzählungen über die Geschichte des Gebietes zu lauschen.

Auckland hat auch für den Urlaub mit der ganzen Familie viel zu bieten: Ein Tag im Kelly Tarlton's SEA LIFE Aquarium bietet unvergleichliche Perspektiven. Wo sonst können sie die Fisch- und Meerestiervielfalt des Pazifischen Ozeans so nah und direkt erleben wie hier? Ein weiterer Tipp für Groß und Klein: Butterfly Creek, ein tropisches Schmetterlingshaus, in dem bis zu 800 verschiedene Arten freifliegend zu bestaunen sind. Darüber hinaus gibt es in der Anlage einen Streichelzoo und das im Park befindliche Dinosaur Kingdom, ein großer Dinoraurier-Themenpark. Auckland-City bietet für alle Kulturbegeisterten zudem eine tolle Museumslandschaft für alle, die sich für die Geschichte und Kultur des Landes interessieren. Das Auckland Museum, in dem sogar eine authentische Maori Show angeboten wird, bietet in moderner Aufmachung Antworten auf alle Fragen zur Stadt- und Landesgeschichte. Aber auch außerhalb des Museums ist in Auckland an jeder Ecke die rasante Entwicklung des Landes spürbar.

Mit dem Wohnmobil Auckland und die Umgebung erkunden

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst - egal für welche Jahreszeit Sie für Ihre Fahrt mit dem Wohnmobil gewählt haben, die Strände von Auckland sind atemberaubend schön. Zu denen, die Sie unbedingt gesehen haben müssen, gehört Piha, der vom Piha Surf Club bewacht wird. Piha Beach bietet perfekte Wellen für erfahrene Surfer und Schwimmer und eine herrliche Aussicht auf die Insel Lion Rock. Auch Karekare Beach bietet in traumhafter Kulisse zahlreiche Möglichkeiten für Wasserfreunde, vom ausgiebigen Strandspaziergang  bis hin zum Windsurfing. Das Surfbrett samt Segel kann ohne Probleme im gemieteten Campingvan mitgenommen werden. Zu Piha Beach oder Karekare gelangt man von Auckland bequem über den wohnmobilfreundlichen Highway.

Fahrzeugkategorien

Einen Überblick über die Fahrzeugkategorien mit Erklärungen, was eigentlich ein Alkoven ist oder welche Fahrzeuge man als Camperbulli bezeichnet, gibt´s auf unserer Homepage weiter unten. Alle in Auckland angebotenen Fahrzeuge, darunter Wohnmobile, Campingbusse oder Caravans  könnt ihr hier auf der Auckland-Seite in den Vorschaubildern sehen. Ein Klick darauf führt zu den Profilen der angebotenen Fahrzeuge, deren Features von den Vermietern detailliert in englischer Sprache dargestellt werden. Infos zu Verfügbarkeit und mögliche zusätzliche Mietbedingungen wie zum Beispiel die Erlaubnis, Haustiere wie Hunde mitzunehmen, finden sich im Text zum Fahrzeug. Bei Interesse und Fragen kontaktiert den Vermieter per Klick auf den Button "Besitzer kontaktieren", am besten gleich in englischer Sprache. Über diesen Weg habt ihr auch die Chance, euch Insider Tipps von Einheimischen zu bekommen - die Kiwis sind meist sehr gastfreundlich und geben gerne Ihre Camping-Erfahrungen weiter.

Holiday Parks rund um Auckland

Direkt rund um Auckland gibt es in kleinem Radius eine Reihe von Camping- und Ferienparks, die wir empfehlen können.  Für 40 Neuseelanddollar kann man es sich an der Nordküste im Auckland North Shore Motels and Holiday Park gut gehen lassen. Hier gibt’s den Zugang zum Swimming Pool und Spa inklusive und auch einen Internet Kiosk. Noch einen Stück weiter liegt der Whangarei Top 10 Holiday Park, der sich in idealer Lage für Tagestouren an die Westküste oder einen Trip zu den Manghawhai Heads befindet. Ein weiterer empfehlenswerter Park ist der Takapuna Beach Holiday Park, direkt am Strand gelegen; er wartet mit zahlreichen Stellplätzen mit Stromanschluss direkt in erster Reihe auf, natürlich mit Meerblick. Direkt im Norden von Auckland City liegt Orewa Beach mit dem gleichnamigen Campingplatz aus der Top 10–Gruppe. In entspannter Atmosphäre ist der Orewa Beach Top 10 Holiday Park  besonders für alle geeignet, die auf Wassersport abfahren und mit Kindern unterwegs sind. Denn LifeSavers sorgen am bewachten Strand dafür, dass Sie und Ihre Kinder sich jederzeit sicher fühlen können. Super für Kids und die ganze Familie geeignet ist auch Avondale Motorpark. Richtig klasse ist, dass ein Bus- und Bahnstation schnell zu Fuß erreichbar ist man so schnell mitten nach Auckland City und zurück kommen kann und den Camper nicht bewegen muss. Und falls es mal regnet, gibt es für die Kinder einen eigenen Entertainment Indoor-Raum mit Spielekonsole und DVD-Kino. Unser letzter Tipp ist der hundefreundliche Miranda Holiday Park. Es warten nicht nur zahlreiche Stellplätze mit und ohne Stromanschluss sowie 3-Sterne  Wasch-und Freizeiträume - es gibt auch den freien Zugang zu heißen Mineral-Pools obendrauf. Der Platz ist von Buschland umschlossen und liegt inmitten einer abwechslungsreichen Vegetation mit Möglichkeiten zum Felsenklettern.

Länger mit dem Wohnmobil in Neuseeland unterwegs? Hier gibt’s Tipps für Ferienanlagen, die bis zu 3 Stunden Fahrt von Auckland entfernt liegen. Denn schließlich sagen ja auch viele Neuseeländer: Das echte Neuseeland beginnt erst jenseits der Bombay Hills, der Hügelkette im Süden von Auckland.

Von Auckland aus die Nordinsel erkunden

Auch außerhalb der Regionen Northland und Auckland gibt es in Neuseeland tolle Campingplätze. Diejenigen mit Stromanschluss sind meist in die Anlagen von Holiday Parks integriert -ein Platz für eine Nacht ist teilweise schon für einen Preis von 11 bis 20 NZ-Dollar zu bekommen. Besonders in der Hochsaison ist es wichtig, dass im Voraus eine Reservierung abgeschickt wird, damit sicher ist, dass der Platz wirklich noch einen Platz fürs Wohnmobil bereithält. Für viele Neuseeland-Touristen aus Deutschland ist der Besuch von Hobbiton, dem Filmset des Kinosaga Herr der Ringe ein Muss. Von Hamilton (Region Waikato) ist die Filmset-Location in Matamata, wo geführte Touren angeboten werden, in einer knappen Stunde erreichbar. Ein weiteres Must-Have ist sicherlich Rotorua mit seinen einzigartigen heißen Quellen und blubbernden Schlammlöchern. Warum nicht mit dem Wohnmobil diesen einzigartigen Ort besuchen und im tollen Rotorua Thermal Holiday Park übernachten? Die Gegend bietet auch für Sportfreaks jede Menge Herausforderungen. Rainbow Mountain und der Te Ara Ahi Thermal Cycle Trail bieten unvergessliche Outdoor-Erfahrungen. Rafting ist im Kaitiaki Adventures Park am Lake Rotorua möglich und eine absolute Empfehlung.

Was bitte bedeutet nochmal Freedom Camping? Raus aus Auckland in die Wildnis Neuseelands

Neuseeland mit dem Wohnmobil erkunden – kaum etwas schafft mehr Freiheit und Unabhängigkeit. Das alternative Modell für Outdoor-Fans in Neuseeland ist das freie Zelten oder Freedom Camping, das in den weiten des Kiwi-Landes an vielen ausgewiesenen Orten möglich ist. Aber halt: Einfach überall mit dem Camper stehen bleiben wo es einem gefällt und ein Nachtlager aufschlagen: So einfach geht es nicht. Denn erstens sind viele ausgewiesene Plätze Zelturlaubern alleine vorbehalten. Und noch viel wichtiger: Auch die meisten Freedom-Camping-Plätze, die Fahrzeugtouristen zulassen, bieten nur sanitäre Anlagen und gegebenenfalls einen Wasseranschluss, aber in der Regel keine Stromversorgung. Sucht man diese, steuert man besser Holiday Parks an, auf denen man im Voraus einen Stellplatz reservieren muss. Toll: In Neuseeland gibt es im ganzen Land zahlreiche Ferienpark-Anlagen, die Plätze in unterschiedlichen Kategorien bieten, zum Beispiel Stellplätze mit oder ohne Stromanschluss und so auch schon zu relativ niedrigen Preisen pro Nacht buchbar sind. Ganz wichtig: Haltet euch an die Regeln für Camping in Neuseeland. Denn unerlaubtes Wildcampen wird bestraft und kann teuer werden.

Weitere Tipps haben wir auf unseren englischen Seiten und im SHAREaCAMPER New-Zealand-Blog zusammengestellt. SHAREaCAMPER.co.nz hat ausführlichem englischen Content für NZ und englischsprachige FAQs.

"Da wir beruflich sehr eingespannt waren und demzufolge das Wohnmobil lange Standzeiten vor der Haustür hatte, kamen wir auf die Idee, Campingbegeisterten die Möglichkeit zu bieten, ein Wohnmobil mal zu testen - und das Ganze zu einem akzeptablen Preis. Mit der Plattform sind wir zufrieden und fühlen und gut aufgehoben und ernst genommen."
Lothar
"Ich vermiete mein Wohnmobil, da ich es nicht ungenutzt auf der Straße stehen lassen möchte. Darüber hinaus macht der Kontakt mit den Mietern sehr viel Spaß."
Jürgen - Pflegefreund
Jürgen
"Vielen Dank, dass Sie uns als Mitglied bei SHAREaCAMPER NZ eingeladen haben. Wenn Sie Besitzer eines Campers in Neuseeland sind, können Sie Ihren Camper teilen bzw. anderen Reisenden zur Verfügung stellen, in der Zeit, in der Sie ihn nicht benötigen. So können Reisende, die gerade in Neuseeland unterwegs sind, dieses wunderbare Land genauso erleben wie Sie."
Brian
"Ohne Share a Camper hätten wir uns unseren Camper nicht gekauft! Der Service und die Betreuung ist professionell und wir haben schon viele nette Leute kennengelernt. Inzwischen gibt es sogar schon Stammkunden, die erneut unseren Dreamer mieten."
Eike

Orte in der Umgebung

Sprechen Sie uns an
? Hilfe & FAQ