SHAREaCAMPER

Mit dem Wohnmobil durch Deutschland

Artikel Mit dem Wohnmobil durch Deutschland

Wenn Sie das erste Mal ein Wohnmobil mieten, möchten Sie vielleicht erst mal die nähere Umgebung erkunden. Was eignet sich da besser als ein Wohnmobil-Urlaub in Deutschland? Auch in Deutschland können Sie einzigartige Natur erleben und tolle Städte entdecken. Vom Baden an der Nordsee, bis hin zum Bergsteigen in den Alpen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Sollten Sie dann noch etwas Zeit haben, laden die Nachbarländer wie Österreich, Polen oder die Niederlande für kleine Ausflüge ein. Über SHAREaCAMPER können Sie in ganz Deutschland Ihr Traum-Wohnmobil mieten. In diesem Artikel finden Sie die beliebtesten Städte und Routen in Deutschland.

Der Norden Deutschlands

Sie können Ihr Wohnmobil ganz in der Nähe Ihres Wohnorts abholen und die Reise noch am gleichen Tag beginnen. Der Norden Deutschlands zeigt Ihnen nicht nur faszinierende Städte wie Hamburg, Bremen oder Kiel , sondern auch Naturschönheiten wie die Nord- und Ostsee, die Mecklenburger Seen und die Lüneburger Heide.

Wenn Sie zuerst eine Stadt erkunden möchten, empfiehlt es sich die Musicalstadt Hamburg zuerst zu besichtigen. In der Stadt selbst können Sie entweder den Michel vor Ihrer Reise erklimmen und einen herrlichen Ausblick über die Stadt genießen, oder den ganzen Tag dort verbringen und diesen in einer der vielen Kultkneipen ausklingen lassen.

Auch in Hamburg können Sie die grüne Natur erkunden. Rund 20 km entfernt von der Stadt liegt Kleevensteen. Das Waldgebiet besitzt einen Waldspielplatz, einen Ponyhof und auch ein Wildgehege. Im Südwesten liegt das Naturschutzgebiet Schnaakenmoor. Natürlich gelangen Sie von Hamburg auch innerhalb einer Autostunde an die schöne Nordseeküste. Sollte es Sie dann in ein benachbartes Land ziehen, eignen sich die skandinavischen Länder wie Dänemark oder Norwegen. Innerhalb weniger als 3 Stunden können Sie die Grenze zu Dänemark überqueren.

Etwas südlicher von Hamburg können Sie die Hansestadt Bremen innerhalb von etwa anderthalb Stunden erreichen. Dort endet eigentlich die Märchenstraße. Doch Sie können diese natürlich auch andersrum beginnen und in der hessischen Brüder-Grimm-Stadt Hanau enden. Die Straße führt Sie vorbei am Rotkäppchenhaus in Alsfeld, dem Schneewittchenmuseum in Bad Wildungen und dem Dornröschenschloss Sababurg in Reinhardswald. Die Märchenstraße ist natürlich besonders schön für Kinder und Liebhaber der Märchen von den Gebrüdern Grimm.

Neben der Märchenstraße finden Sie auch die Nordische UNESCO-Welterbe-Route im Norden von Deutschland. Diese führt Sie vom Wattenmeer an der deutschen Nordseeküste, bis nach Sassnitz. Bei dieser Strecke kommen Sie an wunderschönen Naturschauspielen und außergewöhnlichen Altstädten vorbei.

Der Süden Deutschlands

Auch wenn Sie den Süden Deutschlands erkunden möchten, können Sie Städte wie München und Stuttgart erleben, oder sich die Natur im Schwarzwald oder im Bayerischen Wald ansehen.

Wie wäre es wenn Sie in München Ihre Reise beginnen? Bevor Sie Ihre Reise starten, können Sie, wenn Sie München noch nie kennengelernt haben, die Stadt erkunden. Um teure Parkgebühren im Zentrum zu vermeiden, sollten Sie Ihr Wohnmobil etwas abseits der Stadt abstellen. Sehr empfehlenswert sind P+R Parkplätze welche immer eine Verbindung an die öffentlichen Verkehrsmitteln anbietet. In der Stadt angekommen, können Sie dann die Sehenswürdigkeiten wie Marienplatz und die Frauenkirche ansehen. Für einen kurzen Stopp können wir Ihnen entweder die Aussicht des Olympiaturms außerhalb des Stadtzentrums empfehlen, oder innerorts die Aussichtsplattform der Kirche Sankt Peter. Hier erleben Sie tolle Panoramablicke über ganz München.

Möchten Sie der Stadt entfliehen und doch lieber ins satte Grün, befinden Sie sich in München an den perfekten Ausgangspunkt. In etwas mehr als einer Autostunde gelangen Sie an den schönen Chiemsee mit den angrenzenden Chiemgauer Alpen. Wenn Ihnen das zu sehr von Ihrer geplanten Route abweicht, können Sie auch den bekannten Starnberger See in einer halben Stunde erreichen. Für Wanderer gibt es in Münchens Umland viele schöne Routen. Mit dem Wohnmobil können Sie auch gut die Zugspitze besteigen oder die Berchtesgadener Alpen. In der Nähe von München finden Sie außerdem das beliebte Schloss Neuschwanstein.

Eine beliebte Route die durch Bayern führt ist die Burgenstraße. Die Burgenstraße gehört zu den Ferienstraßen in Deutschland. Sie verläuft von Westen nach Osten und führt Sie durch Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Thüringen und sogar durch Tschechien. Der Anfang befindet sich in Mannheim und das Ende in Prag. Sie kommen vorbei an Schloss Heidelberg, der Burg Lichtenstein, der Prager Burg und vielen anderen Schlössern, Burgen und Altstädten. Natürlich müssen Sie nicht die gesamte Strecke fahren und können auch von Bayern aus die Route beginnen.

Wenn Sie dann bereit sind und ein anderes Land erkunden möchten, liegt das Nachbarland Österreich natürlich besonders nah. Doch auch die Schweiz und Tschechien erreichen Sie innerhalb von ein paar Stunden.

Der Westen Deutschlands

Sie möchten lieber den Westen von Deutschland kennenlernen oder möchten den Kölner Karneval besuchen? Mit einem Wohnmobil ist auch dies möglich. Entdecken Sie rheinische Städte wie Köln und Düsseldorf oder das Ruhrgebiet.

Wenn Sie Köln entdecken möchten, halten Sie am besten an einem P+R Parkplatz  und stellen dort Ihr Wohnmobil ab. Etwas außerhalb finden Sie so stressfrei einen Parkplatz und gelangen gleichzeitig schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt. Dort steht auch das beliebteste Wahrzeichen Deutschlands: Der Kölner Dom. Wenn Sie dort angekommen sind, können Sie die vielen Treppen bis nach oben laufen und einen herrlichen Panoramablick über die Stadt genießen. Für ein paar gemütliche Stunden in Köln sorgt ein Spaziergang am Rhein entlang.

Ob Fastnacht, Fasching oder Karneval, die fünfte Jahreszeit wird von vielen Besuchern besucht. Besonders in den Hochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf wird mit Umzügen, Verkleidungen und Musik gefeiert. Der Sessionsstart beginnt jedes Jahr am elften November um 11:11 Uhr. Doch Höhepunkte sind besonders Weiberfastnacht, oder auch “schmotziger Donnerstag” bzw. “Fetter Donnerstag” genannt, und Rosenmontag. Mit der Strohpuppenverbrennung (der Nubbelverbrennung) in Köln beginnt die Fastenzeit am Aschermittwoch. Mit dem Wohnmobil können Sie auch solche Feste miterleben.

Köln ist Ihnen zu laut und hektisch? Vielleicht möchten Sie vor der Reise ja noch das Umland kennenlernen. Innerhalb etwa einer Stunde erreichen Sie den Nationalpark Eifel oder einige schöne Weinbaugebiete an der Mosel. Wenn Sie nicht ganz so weit fahren möchten, liegt das Siebengebirge oder das Bergische Land in unmittelbarer Nähe.

Wenn Sie genug von der Stadt entdeckt haben, gelangen Sie innerhalb kürzester Zeit in die Niederlande und können dort auch herrlich am Strand spazieren gehen. Auch Belgien und Luxemburg können Sie von Köln gut erreichen.

Der Osten Deutschlands

Im Osten Deutschlands finden Sie unsere Hauptstadt. Auch wenn Sie nur Berlin erkunden möchten, können Sie kurze Abstecher in der näheren Umgebung unternehmen und auch wundervolle Natur entdecken. Außerdem ist der Osten Deutschlands der perfekte Ausgangspunkt um Osteuropa näher kennenzulernen.

Wenn Sie noch nie in Berlin waren und erst einmal die Stadt erkunden möchten, empfiehlt es sich das Wohnmobil etwas außerhalb in einem Randgebiet der Stadt abzustellen, da es im Zentrum nur wenige freie und kostengünstige Parkplätze gibt. Von Ihrem Reisemobil gelangen Sie dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt. Dort angekommen erwartet Sie das Wahrzeichen der Stadt, das Brandenburger Tor, die Siegessäule und natürlich der Reichstag.

Oder möchten Sie viel lieber raus aus der Stadt und die pure Natur genießen? Auch in der Nähe der Großstadt gibt es nahe gelegene Naturparks und Seen. So erreichen Sie das beliebte Ausflugsziel Müggelberge mit dem Müggelsee nach etwa 25 km und den Naturpark Schöneberger Südgelände nach rund einer halben Stunde. Wer an den Strand möchte, erreicht Stralsund an der Ostsee innerhalb von weniger als drei Autostunden. Etwa 3 Stunden benötigen Sie um in die Sächsische Schweiz in der Nähe von Dresden zu gelangen. Der Nationalpark Sächsische Schweiz besticht besonders durch seine atemberaubenden Felsformationen.

Soll es allerdings dann weiter in ein anderes europäisches Land gehen, liegt Osteuropa sehr nah. Ein Urlaub in Polen oder Tschechien wäre dann also perfekt geeignet.

? Hilfe & FAQ