SHAREaCAMPER

Urlaub in der Nebensaison - günstiger und ruhiger

Artikel Urlaub in der Nebensaison - günstiger und ruhiger

Der Sommerurlaub ist für die meisten der Haupturlaub im Jahr. Natürlich hat ein Urlaub im Sommer zum Beispiel den Vorteil, dass das Wetter schön ist. Doch es gibt auch jede Menge Nachteile, die Straßen sind voll, die Campingplätze ausgebucht und überall Menschenmassen. Warum sollten Sie also nicht einen Wohnmobil-Urlaub in der Nebensaison planen? In diesem Artikel verraten wir Ihnen die Vorteile und die schönsten Orte für einen Urlaub in der Nebensaison.

Vorteile

Noch während Sie Ihren Urlaub planen, werden Sie die Vorteile von einem Urlaub in der Nebensaison merken. Wenn Sie sich auf die Suche machen nach dem passenden Camper, haben Sie in der Nebensaison meist eine viel größere Auswahl. Die schönsten Camper sind natürlich zuerst weg, doch wenn Sie nicht in der Hauptsaison verreisen, können auch Sie sich noch Ihr Traum-Wohnmobil mieten. Außerdem sind in der Nebensaison die Camper nicht so schnell ausgebucht. So können Sie also auch spontaner ein Wohnmobil mieten. Neben der größeren Auswahl, sind die Mietpreise in der Nebensaison auch deutlich günstiger. So können Sie also sogar sparen und Ihr Urlaubsbudget schonen.

Wenn die Reise mit dem Wohnmobil dann endlich los geht, werden Sie schnell merken, dass die Straßen viel freier sind. Fahren Sie nicht zu den Stoßzeiten, kommen Sie somit meist schneller an und können direkt Ihren Urlaub genießen. Doch freie Straßen sind nicht nur praktisch um schneller ans Ziel zu kommen, sie sind auch viel entspannter für den Fahrer.

Möchten Sie einen Stopp einlegen, oder ein paar Tage an einem Ort bleiben, können Sie den nächsten Camping- oder Stellplatz anfahren. Da in der Nebensaison die Plätze nicht ausgebucht sind, müssen Sie meist keinen im voraus reservieren. Und auch am Campingplatz können Sie oft Geld sparen, denn viele Campingplätze locken zur Nebensaison mit vergünstigten Preisen. Bei besonders beliebten Campingplätzen, sollten Sie sich dennoch vorher informieren, wie die Platzsituation in der Nebensaison aussieht.

Dann, am Urlaubsort angekommen, können Sie auch die meisten Sehenswürdigkeiten ohne einen großen Touristenansturm genießen. Keine lange Schlangen beim Ticketkauf und auch keine Warteschlangen an den Sehenswürdigkeiten. So sparen Sie sich viel wertvolle Zeit und können mit der gewonnen Zeit noch viele schöne Dinge im Urlaub erleben.

Doch nicht nur die Sehenswürdigkeiten sind so schöner zu entdecken, auch die Landschaft ist anders als im Sommer. Im Frühling blühen die Blumen in den prächtigsten Farben und im Herbst wird die Landschaft von roten und gelben Blättern bedeckt.

Hauptreisezeiten

Doch was ist die beste Reisezeit? Im Sommer, besonders in den Schulferien, sind die Straßen meistens voll. Da die Schulferien in den Bundesländern unterschiedlich sind, sollten Sie also nicht nur auf Ihr Bundesland achten, achten Sie auch auf die Bundesländer, durch welche Sie fahren.

Wenn die Schulferien bereits vorbei sind, sollten Sie auch an Feiertage denken. Besonders an Ostern, Pfingsten und Weihnachten, machen viele Menschen einen kurzen Urlaub. So sollten Sie also auch diese Zeiten meiden.

Als Letztes raten wir Ihnen auch dazu, die regionalen Besonderheiten des Urlaubsortes zu beachten. Denn auch wenn die eigentliche Hochsaison vorbei ist, beginnt in kälteren Gefilden die Zeit des Winterurlaubs. Natürlich können Sie aber auch im Winter mit dem Wohnmobil verreisen. Ebenfalls sollten Sie auch Feste in Ihrem Urlaubsort beachten. So sollten Sie zum Beispiel Ende September/Anfang Oktober die Gegend rund um München meiden, wenn Sie nicht zum Oktoberfest möchten.

Reiseziele im Frühling

Kommen wir nun zu den Orten, welche sich auch in der Nebensaison lohnen. Wer eher ins Warme möchte, kann bereits im Frühling in vielen Ländern Sonne tanken. Mild aber dennoch sonnig ist es in der Toskana. Genießen Sie die schönen Sehenswürdigkeiten von Florenz einfach abseits der Touristenmassen und machen Sie Fotos vom Schiefen Turm von Pisa ohne fremde Menschen im Hintergrund. Wenn Sie im März verreisen, können Sie auch die schönen asiatischen Kamelienblüten bewundern. Passend dazu findet das Kamelienfest in dem kleinem Bergdorf Sant’ Andrea di Cómpito, in der Nähe von Florenz, statt. Weitere sehenswerte Orte in Italien finden Sie auch in unserem Blog-Artikel “Von Venedig bis nach Rom - Italien mit dem Wohnmobil erleben”.

Wenn Sie noch mehr blühende Pflanzen bewundern möchten, eignet sich auch ein Besuch in den Niederlanden. Besonders in den Monaten April und Mai, können Sie die Tulpenfelder in voller Pracht erleben. In Lisse finden Sie den größten Blumenpark. Der Keukenhof bietet Ihnen die fabelhafte Möglichkeit über sieben Millionen Pflanzen zu staunen. Ein tolles Erlebnis ist aber auch das Tulpenfestival in Noordoostpolder. Dabei können Sie auf etwa 100 km an den Tulpenfeldern vorbei fahren und auch schöne Orte besuchen. Natürlich haben auch wir unsere Lieblingsorte in den Niederlanden für Sie zusammengefasst. Wenn Sie also mehr in den Niederlanden entdecken möchten, schauen Sie doch mal in den Artikel rein.

Ebenfalls für den Frühling geeignet, ist die schöne Landschaft in der Provence. Die schöne Region in Frankreich erstrahlt sonst in lila Lavendelfeldern. Im Frühling leuchtet die Landschaft in einem intensiven Gelb. Neben der Rapsblüte entzücken aber auch die roten Klatschmohnfelder, grüne Wiesen und blühende Obstbäume. Bei angenehmen 20°C können Sie durch die idyllische Landschaft schlendern, wandern oder durch kleine Dörfer schlendern. Weitere schöne Regionen finden Sie auch auf unserem Blog .

Reiseziele im Herbst

Und was ist mit dem Herbst? Im goldenen Herbst können Sie sich an der Weinlese erfreuen. Neben den beliebten Weinbauorten an der Mosel, können Sie auch in der Pfalz die herbstlichen Abende genießen. Fahren Sie einfach über die Deutsche Weinstraße und halten Sie bei Weinfesten oder in kleinen Ortschaften an. Probieren Sie den leckeren Wein oder regionale Gerichte mit Pilzen und Esskastanien. Oftmals können Sie außerdem auch auf Stellplätzen direkt auf Weingütern übernachten.

Möchten Sie den Wein lieber außerhalb von Deutschland genießen, finden Sie in Frankreich die Elsässer Weinstraße. Auf dieser Route können Sie nicht nur Weinberge sehen, sondern auch mittelalterliche Burgen und süße Dörfer.

Sie möchten im Herbst lieber in die Sonne? Kein Problem, auf Sardinien und an der Algarve können Sie den Sommer verlängern. Auf Sardinien ist die Hitze zwar vorüber, doch die Temperaturen klettern immer noch auf 25°C. Während die Sonne scheint, können Sie so auch das herrliche Meer besuchen und dort baden. Doch auch wenn Sie nicht an den Strand möchten bietet Ihnen Sardinien viele Möglichkeiten. So können zum Beispiel durch die Stadt bummeln, Klettern oder Wandern. Besonders für Naturliebhaber ist Sardinien ein echtes Paradies: einzigartige Küstenstraßen, kleine Buchten und steile Küsten werden Sie zum Staunen bringen.

Portugal besitzt im Süden des Landes die Küstenregion Algarve. Diese lockt mit den meisten Sonnentagen in ganz Europa viele Besucher. Doch besonders beeindruckend sind die Felsformationen, steile Klippen und die malerischen Strände. Auch in den Naturparks können Sie die wunderschöne Natur bestaunen. Fahren Sie doch einfach an der Algarve entlang, genießen Sie das Wetter und besuchen die kleinen Hafenstädte und die bergige Umgebung. Sie möchten mehr von Portugal sehen? Dann lesen Sie doch einfach unseren Artikel “Durch Portugal mit dem Wohnmobil - Strände, Kultur und Meer”.

Herrliches Wetter bietet aber auch Andalusien. Die Region in Spanien kommt auch im September und Oktober auch Temperaturen von 22-30°C. Somit ist die Region also auch für Sonnenanbeter der perfekte Ort um an der Costa del Sol zu entspannen. Doch auch ein Roadtrip lohnt sich. Denn in der Umgebung finden Sie die schönen Städte Sevilla, Granada und Córdoba. Was Sie dort entdecken können, lesen Sie ebenfalls in unserem Blog-Beitrag .

Sprechen Sie uns an
? Hilfe & FAQ